Bruder Sonne und Schwester Erde

Wegweiser durch unser gemeinsames Haus der Schöpfung

 

Der hl. Franziskus von Assisi als Bronzefigur am Franziskus Kerchla in Muhr am See

„Bruder Sonne und Schwester Erde" so heißt das neue Modellprojekt 2016 der LBV-Umweltstation Altmühlsee. 

Thematisch lehnt sich das Projekt an den "Sonnengesang" des Heiligen Franziskus von Assisi (1181 - 1226) an. In seinem wohl bekanntesten Werk begibt sich Franziskus sozusagen auf Augenhöhe mit der gesamten Schöpfung und all seinen Mitgeschöpfen.  Egal ob Sonne, Mond, Wasser oder Erde, sie alles waren ihm Brüder und Schwestern.

Dieser Text ist nicht nur eine Hymne auf die Schöpfung Gottes sondern fordert uns auch heute noch mehr denn je heraus, unser eigenes Verhalten in der Welt zu überdenken, mehr Verantwortung für unser gemeinsames "Haus der Schöpfung" zu übernehmen und entsprechend zu handeln.

 

Deshalb bieten wir rund um das Thema Schöpfungsverantwortung und nachhaltiger Umgang mit der Natur diverse Veranstaltungen im Freien, Andachtsreihen und Gottesdienste an.

Projektpartner des LBV sind Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde Muhr am See, der Urlauberseelsorge der Seenlandkirche und Regens Wagner in Absberg. 


Termine 2017

Freitag, 12. Mai um 17 Uhr
Maiandacht -Miteinander im Grünen
in Gräfensteinberg an der Marienkapelle

 

Donnerstag, 8. Juni  von 20.30 bis 22.30 Uhr
Schwester Mond - Vollmond-Schiffstour am Altmühlsee
 
Seezentrum Gunzenhausen
Anmeldung erforderlich!

 

Freitag, 30. Juni von 19.30 bis 22 Uhr
Von Anis bis Zimt - Eine märchenhafte Reise durch das Reich der Gewürze

Muhr am See am LBV-Infohaus
Anmeldung erforderlich!

 

Sonntag, 30. Juli von 11 bis 12 Uhr
Seegottesdienst am Altmühlsee "Von kleinen und großen Welten"

Muhr am See, Kreuzhügel am Altmühlsee

 

Mittwoch 23. August, abends
"Ein Blick in die Nacht und in die Sterne" Abendandacht mit anschließendem Programm zum Thema Nacht, Sterne und Lichtverschmutzung

Muhr am See, Kreuzhügel am Altmühlsee

 

Sonntag, 3. September von 11 bis 12 Uhr
Seegottesdienst am Altmühlsee am Ökumenischen Tag der Schöpfung

Muhr am See, Kreuzhügel am Altmühlsee

  

Impressionen aus 2016

Stallweihnacht mit Bruder Esel

Mittwoch, 14. Dezember auf dem Müßighof in Absberg

Schwester Tod

Für den Heiligen Franziskus waren alle Teile der Schöpfung Bruder und Schwester. So auch der Tod.
Die Geburt sowie auch der Tod gehören zum Kreislauf des Lebens dazu. Wir alle sind Teil dieses großartigen Kreislaufs von Werden und Vergehen. Vergänglichkeit ist Wandel. Veränderung ist Basis neuen Lebens.

 

Die Abendandacht am Freitag 18. November am Franziskus Kerchla musste wegen Sturm und Starkregen leider kurzfrsitig abgesagt werden.

Am Sonntag 20. November  waren wir stattdessen beim Gottesdienst in der St. Johannis Kirche in Muhr am See dabei. 

Bruder Feuer

Mittwoch 16. November

Die Konfirmandengruppe aus Gunzenhausen beschäftigete sich einen Abend lang mit Bruder Feuer.

Zur Begrüßung ein "Zimmerlagerfeuer" und den Sonnengesang des Hl. Franziskus.
Die Aufgabe, den "Schatz" aus dem Feuer zu bergen, war nur im Team zu schaffen.
Feuer machen ohne Feuerzeug und Streichhölzer? Gar nicht so leicht. Aber hier sprühen schon die Funken.
Das Beste kam zum Schluss: Ein Lagerfeuer mit Märchen und Liedern.

Bruder Wind

Samstag und Sonntag 15. und 16. Oktober 

im Rahmen des Fischerfestes am Seezentrum Wald

verschiedene Aktionen und Spiele rund um Wind, Wetter, Luft und Wolken

Am Sonntag fand ein ökumenischer Gottesdienst zu "Bruder Wind" statt.

Viele Gottesdienstbesucher waren gekommen, um von "Bruder Wind" zu hören.
Pfarrer Wagner und Gemeindereferent Kellberger führten mit Nachdenklichem und Unterhaltsamem rund um den Wind und das Wetter durch den Gottesdienst.

Erntedankfest am Müßighof

Samstag 24. September

An unserem Stand und in unserem Getreide-Quiz ging es vor allem um bekannte und weniger bekannte Getreidearten sowie um die Essgewohnheiten in unterschiedlichen Ländern dieser Welt.

"Pace e Bene" Ökumenischer Abend-Gottesdienst mit "Bruder Wolf" zum Thema Liebe und Frieden, Angst und Vertrauen

Foto: Marcus Bosch
Foto: Marcus Bosch

Samstag, 3.9.2016 um 19 Uhr 

am Kreuzhügel am Altmühlsee in Muhr am See, Ende Fichtenstraße

„Pace e bene“ (zu Deutsch: Frieden und Gutes) das war der Gruß, des heiligen Franziskus, wenn er jemandem begegnete. Denn er fühlte sich mit allen Geschöpfen tief verbunden und setzte sich gewaltlos für den Frieden ein. Unter den vielen Geschichten, die von Franziskus und seinem geschwisterlichen Verhältnis zur Schöpfung erzählt werden, gibt es die Legende vom Wolf von Gubbio, in der sich der unbedingte Friedenwille von Franziskus verdeutlicht. 
Im Anschluss fand ein Abendspaziergang auf der Vogelinsel statt.

Beim Gottesdienst mit "Bruder Wolf" gingt es u.a. um das Thema Liebe und Frieden, Angst und Vertrauen. (Foto: A. Gsell)
Beim Gottesdienst mit "Bruder Wolf" gingt es u.a. um das Thema Liebe und Frieden, Angst und Vertrauen. (Foto: A. Gsell)
Die Legende vom Wolf von Gubbio wurde nicht nur erzählt sondern auch anschaulich dargestellt. (Foto: A. Gsell)
Die Legende vom Wolf von Gubbio wurde nicht nur erzählt sondern auch anschaulich dargestellt. (Foto: A. Gsell)

Vernissage "Bruder Sonne und Schwester Erde"

Mittwoch, 3. August 2016 im AIZ in Muhr am See

Passend zum LBV-Projekt „Bruder Sonne und Schwester Erde“ wurde am 3.8. die gleichnamige Ausstellung im Altmühlsee-Informationszentrum (AIZ) eröffnet. Die Bilder der Künstlerin Maria Anna Thaller zeigen noch bis zum 18.9.2016 die neun Strophen des „Sonnengesang“ des Heiligen Franziskus von Assisi.

Bgm. Dieter Rampe, Martina Widuch (LBV), Anita Meyerhuber und die Künstlerin Maria Anna Thaller (v.l.n.r.) begrüßten die Gäste.
Vernissage am 3.8.16 im AIZ in Muhr am See.
Fotos Heidrun Albrecht (LBV)
Vernissage am 3.8.16 im AIZ in Muhr am See.
Fotos Heidrun Albrecht (LBV)

Schwester Erde - Von Kräuterbüscheln und anderen Heilpflanzen

Dienstag, 19. Juli 2016 in Muhr am See

Seit Menschen Gedenken nutzen wir Pflanzen für die Heilung. In verschiedenen Epochen spielte immer auch die Mythologie einzelner Heilpflanzen eine große Rolle. Viele Brauchtümer um Pflanzen in der christlichen Kirche haben in der vorchristlichen Zeit ihren Ursprung, denn erst im Mittelalter beschäftigten sich Klöster erstmals mit der Heilwirkung von Pflanzen.

Eine der bekanntesten Pflanzenkundlerinnen ihrer Zeit war sicherlich Hildegard von Bingen, deren Wissen um die Heilkraft der Natur wir uns heute noch zu Nutzen machen. Viele Pflanzen haben ihre Bedeutung im Zusammenhang als Frauenpflanze, als Sonnwendpflanze oder als Pflanze des Kräuterbüschels.

Bei dieser Kräuterwanderung erfuhren die Gäste viel über Heilwirkung und Mythologie einzelner Pflanzen, insbesondere derjenigen, die Teil der Kräuterbüschel zu Maria Himmelfahrt sind. Auch das Brauchtum des Kräuterbüschels und das des Räucherns wurden angesprochen.

Heidrun Albrecht erläutert die Verwendung und Wirkung verschiedener Heilpflanzen.
Fotos von Ines Kretschmer
Fotos von Ines Kretschmer

Schwester Erde - Gewürze-Weltreise von Anis bis Zimt

Dienstag, 21. Juni 2016 in Muhr am See
An diesem Abend reisten die Teilnehmerinnen gedanklich, geruchlich und zum Teil auch geschmacklich um die Welt und beschäftigten sich mit verschiedenen bekannten und weniger bekannten Gewürzen. Neben Vorkommen, Merkmalen und Verwendungsmöglichkeiten wurden auch verschiedene Besonderheiten mancher Gewürze vorgestellt. Kleine Kostproben rundeten den Abend ab.

Über 20 Gewürze und auch Gewürzmischungen gab es zu erschnuppern.
Zimt, Ingwer und Kurkuma waren auch mit dabei.

Bruder Sonne - Seegottesdienst und Solar-Frühschoppen

Sonntag, 19.6.2016 in Muhr am See

Für den Heiligen Franziskus waren alle Teile der Schöpfung Schwester und Bruder. So auch die Sonne. Sie schenkt uns Wärme und Licht, Wachstum und Leben. Sie ist das Symbol des ewigen Kreislaufs von Werden und Vergehen und von der ewigen Wiederkehr. 

Der See-Gottesdienst zum Thema Sonne am Kreuzhügel am Altmühlsee...
wurde vom Posaunenchor Laubenzedel mit sonnigen Liedern begleitet.
Das Energie-Fahrrad war eine beliebte Station beim anschließenden Solar-Frühschoppen.
Bei der Sonnen-Ausstellung gab es einige erstaunliche Informationen rund um die Sonne.

Schwester Mond - Vollmond-Schiffstour mit Andacht

Samstag, 21.5.2016 Vollmond am Altmühlsee

Für den Heiligen Franziskus waren alle Teile der Schöpfung Schwester und Bruder. So auch der Mond und die Sterne. Auch heute noch sind für viele Menschen die Gestirne Wegweiser und Vertraute zugleich. Ihr Lauf zeigt uns den Wandel und das Fortschreiten der Zeit. Bei dieser meditativen Fahrt konnten wir uns vom Mondlicht verzaubern lassen und sind einigen seiner Geheimnisse auf die Spur gekommen. Eine Andacht auf der Hirteninsel rundete den Abend ab. 

Mit der MS Altmühlsee starten wir...
...kurz vor Sonnenuntergang über den See.
Pünktlich zum Ende der Andacht erschien Schwester Mond am Himmel...
...und ließ alle Herzen ein wenige höher schlagen.
Nach der Andacht blieb Zeit zum Innehalten...
... und zum Mond anschauen.
Die Rückfahrt wurde vom Mond gleich zweimal begleitet...
...hoch am Himmel und als Spiegelbild auf dem Wasser.

Tiere als Mitgeschöpfe

Samstag, 7.5.2016 Esel-Trekking am Müßighof in Absberg

Nach dem ersten Kennenlernen und dem Putzen der Tiere geht es los...
...vorbei an Wiesen und Feldern. Ein Spaziergang mit fünf Eseln und 21 Menschen.
Lotte, Tinka, Toni, Lucca und Nomi genießen die Pause...
Egal ob Mensch oder Esel, wir haben uns alle gut verstanden.

Abendandacht zum Thema Lob (1. Strophe Sonnengesang)

Freitag, 8.4.2016 am Franziskus Kerchla Muhr am See

Abendandacht zum Thema Lob
Abendandacht zum Thema Lob
Das Franziskus Kerchla im Sonnenuntergang
Das Franziskus Kerchla im Sonnenuntergang

Osterbrunnenfeier in Absberg

Freitag, 18.3.2016 bei Regens Wagner in Absberg

Viele Tropfen lebendigen Wassers,
so lautete das Motto der Osterbrunnenfeier.
Viele Tropfen lebendigen Wassers,
so lautete das Motto der Osterbrunnenfeier.
Jeder Tropfen ist kostbar.
Wir sammeln "Wassertropfen".
Jeder Tropfen ist kostbar.
Wir sammeln "Wassertropfen".

Osterbrunnenfeier in Muhr am See

Freitag 18.3.2016 in Muhr am See

Die Muhrer Kindergartenkinder sangen Frühlingslieder am Osterbrunnen.
Die Kindergartenkinder wussten viele Wasserwörter für die Wassertropfen.

Fastenandacht mit Fastenessen

Freitag, 19.2.2016 in der Antoniuskapelle am Müßighof in Absberg

Antoniuskapelle am Müßighof
Antoniuskapelle am Müßighof
Fastenandacht in der Antoniuskapelle
Fastenandacht in der Antoniuskapelle
Nach der Andacht informierten sich die Teilnehmer über die Vielfalt der Getreidesorten...
...und verglichen die Essgewohnheiten in den verschiedensten Ländern.

Andacht in der Kälte mit anschl. Lagerfeuer

 Sonntag, 17.1.2016 am Kreuzhügel am Altmühlsee in Muhr am See

Winterliche Abendstimmung am Altmühlsee
Winterliche Abendstimmung am Altmühlsee
Bei der Andacht in der Kälte direkt am See...
... konnte die Kälte hautnah erlebt werden.
Nach der Andacht aufwärmen am Lagerfeuer.
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Ausgezeichnet!

Die LBV-Umweltstation Altmühlsee
ist stolzer Träger des
Qualitätssiegels
umweltbildung.bayern

Folgen Sie uns auf
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION