Neues von der Umweltstation Altmühlsee

Umweltbildung trägt Früchte

Bayernweite Pflanzaktion am 21. Mai

Umweltbildung trägt Früchte. Gemeinsam mit Bürgermeister D. Rampe und Landrat M. Westphal haben wir einen Kirschbaum gepflanzt. (Foto: R. Lüpfert)
Umweltbildung trägt Früchte. Gemeinsam mit Bürgermeister D. Rampe und Landrat M. Westphal haben wir einen Kirschbaum gepflanzt. (Foto: R. Lüpfert)

Wir waren auch mit dabei!

Unser Beitrag für das UNESCO-Programm
"BNE 2030"

Wir sind weiter für euch da – und pflanzen heute Bäume für die Zukunft.

 

Die staatlich anerkannten Umweltstationen, die Träger*innen des Qualitätssiegels Umweltbildung.Bayern und die Mitglieder der ANU Bayern möchten heute auf diesen wichtigen nonformalen Bildungssektor aufmerksam machen. Dazu werden überall vor Ort Politiker*innen eingeladen, um für die Zukunft zu pflanzen im Sinne von „Umweltbildung trägt Früchte“.

 

Diese bayernweite Aktion steht unter anderem symbolisch dafür, dass die Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Bayern sich auch in Krisenzeiten im Sinne der Agenda 2030 der vereinten Nationen engagiert.

Sie ermöglicht eine hochwertige Bildung für alle und fördert das Bewusstsein für globale Zusammenhänge wie Klimaschutz, Erhalt von Biodiversität, nachhaltige Lebensstile und globale Gerechtigkeit.

 

Gemeinsam möchten wir dazu beitragen, dass trotz Pandemieauswirkungen Nachhaltigkeit weiter erlebt und erfahren werden kann und die Umweltbildung und BNE gebührende Aufmerksamkeit erhält – für eine lebenswerte Zukunft.

 

Das Jahresprogramm 2021

Gerne schicken wir Ihnen ein oder mehrere Exemplare per Post zu. 

 

Außerdem können Sie unser Programmheft mit allen Terminen hier als PDF herunterladen.