Fruits and friends - fruchtige Ideen, um die Welt zu verbessern

„Wenn Staunen die Blüte ist - ist der Apfel die Erkenntnis.“ (Denis Herger)

Es gibt für jeden von uns tagtäglich viele Möglichkeiten sich für die Umwelt, den Klimaschutz und den Erhalt der Artenvielfalt einzusetzen. Dazu gehören beispielsweise weniger Auto fahren, Energie sparen, die Ausweisung von Naturschutzgebieten beachten, den Garten insektenfreundlich gestalten und vieles mehr.

Eine andere alltägliche und dabei sehr effiziente Möglichkeit, sich für Umwelt- und Naturschutz einzusetzen, wird dabei oft übersehen: unsere Ernährungsweise.

Denn unsere Ernährungsgewohnheiten haben erhebliche Auswirkungen auf unsere Umwelt sowie das Klima. Um die Ressourcen unseres Planeten zu schonen und globale Herausforderungen wie Klimawandel oder den Verlust der Artenvielfalt abzumildern, spielen unserer Ernährungsstile und die Vermeidung von Lebensmittelabfällen und Transportwegen eine entscheidende Rolle. Auch entscheiden sich inzwischen immer mehr Menschen dazu, kein bzw. weniger Fleisch oder andere tierische Produkte zu verzehren.

 

Wie auch immer der persönliche Ernährungsstil nun aussehen mag: Äpfel, Apfelsaft, Ananas. Bananen, Orangen oder Kiwi sowie viele weitere Früchte gehören bei den meisten von uns mit auf den Speiseplan, bei einigen Menschen mehr, bei anderen weniger. Doch bei genauerer Betrachtung kann auch der Konsum von vermeintlich „gesundem“ Obst „ungesunde“ Auswirkungen auf uns und unseren Planeten haben, betrachtet man dabei auch Dinge wie Anbaubedingungen, Arbeitsbedingungen, Transportwege, Überschuss und die anfallenden Lebensmittelab-fälle sowie Verpackungsabfälle.

Aus diesem Grund beschäftigen wir uns bei unserem diesjährigen Modellprojekt mit dem Thema heimisches Obst und Früchte aus aller Welt, Wir beleuchten dieses Thema von unterschiedlichen Seiten her und gehen dabei auf die Grundsätze für eine nachhaltige Ernährung ein. Neben globalen Aspekten und Zusammenhängen im Bereich Früchte und Obst-(Saft) wird ein wichtiger Schwerpunkt dabei auch auf dem Thema heimische Früchte und Streuobstwiesen und deren Bedeutung und Nutzung liegen. Streuobstwiesen sind ein besonderer Kulturschatz und eine Art Schatzkiste der Artenvielfalt.

 

Das Früchte-ABC

Spannendes und Überraschendes über Früchte von A wie Ananas bis Z wie Zwetschge

Von Acerola und Ananas bis Zitrone und Zwetschge – die lange Reihe der Früchte erstreckt sich über das gesamte Alphabet. Hinter jedem Buchstaben versteckt sich mindestens eine einzigartige fruchtige Köstlichkeit. Manche kennt jedes Kind, von anderen haben nur die wenigstens jemals gehört. 

In unserem Früchte-ABC dürfen sowohl die bekannten als auch die unbekannteren Früchte ins Scheinwerferlicht treten. Denn jede Frucht ist anders und verdient Beachtung als einzelner kleiner Geschmack dieser riesengroßen Vielfalt aus Beeren, Nüssen und vielen mehr. Darum wollen wir euch mitnehmen zu zahlreichen verrückten Fakten rund um die farbenfrohe Welt der Früchte!

Mit dieser Reise durchs fruchtige Alphabet machen wir zugleich eine Reise um die Welt: Denn unsere Früchte kommen aus allen möglichen Winkeln der Erde und bringen die unterschiedlichsten Eigenschaften sowie süße und saure Geheimnisse mit sich.

 

A




B



C


D


E


F


G


H

Entdeckungsreise zu den Früchten der Welt

Fast tagtäglich nehmen wir Obst zu uns. In allen Formen und Farben, aus allen möglichen Winkeln der Erde gelangt es zu uns.

Doch wissen wir eigentlich, wo genau die Früchte und das Obst ihren Ursprung haben? Und wo wird es heutzutage angebaut?

Hinter unserem gesunden Essen steckt doch so viel mehr als Vitamine: z.B. ein großes Stück Geschichte und Kultur, kuriose Anekdoten, Wasserverbrauch oder Transportwege.

Auf unserer interaktiven Weltkarte verstecken sich spannende Informationen und kleine Ahas, die euch sicher zum Staunen bringen.

Viel Spaß bei der Weltreise!

 

Fruchtiges Memo-Spiel Teil 1 - Heimische Früchte

Das Spiel geht so:

Hinter den Karten haben sich 12 (auch bei uns heimische) Obstsorten versteckt – und das immer im Doppelpack. Es sind also 24 Karten, die ihr umdrehen könnt. Das Ziel ist, zu jeder Frucht die beiden passenden Kärtchen zu finden. 

Aber Achtung: Damit ihr die Früchte aus allen Perspektiven kennenlernt, ist jede von ihnen mit zwei verschiedenen Fotos vertreten. Das heißt, ihr sucht nicht nach zwei gleichen Bildern, sondern nach den zwei Bildern, die zur selben Frucht gehören. 

Wenn ihr ein Pärchen gefunden habt, erscheint als "Belohnung" ein wissenswerter oder überraschender Fakt dazu.

In jedem Fall: viel Spaß beim Spielen und Entdecken!  Und vielleicht stellt ihr ja auch eine neue Bestzeit auf.